Pete Jones fotografiert Banknoten.

 

Auf seinen Reisen durch die Welt schaut er sich an, was hinter dem Geld steckt. Daraus entstehen Werke, die die Facettenhaftigkeit "des schönen Scheins" sichtbar machen.

 

 "Makro Money" bringt Dinge zum Vorschein, die man im alltäglichen Umgang mit den Banknoten nicht bemerkt.

 

 Winzige Details, exotische Landschaften, politisch-historisch Ereignisse, Köpfe bedeutender Persönlichkeiten, Könige und Despoten oder einfach nur bunte Fische.

 

 " ... unabhängig davon, ob Menschen in einer Demokratie, einer Diktatur, im Sozialismus oder im Kapitalismus leben, und unabhängig davon, welche Religionen sie ausüben, gehandelt und bezahlt wird mit Geld. Irgendwann habe ich angefangen gezielter hinzuschauen und begann Weltbanknoten zu fotografieren." PJ

 

 "Interessanterweise spricht man in der Theologie von 'Erlösung' und in der Bankenwelt vom 'Erlös' oder von 'Glaube' und 'Gläubiger' oder von 'Schuld' und 'Schulden'. Neben dem Gott-Vertrauen existiert wohl auch ein Geld-Vertrauen." PJ

 

 "Geld rein ökonomisch zu betrachten, greift meiner Meinung nach zu kurz." PJ

 

 Herzlich Willkommen

in der Welt von "Makro Money - der schöne Schein".

 


FOTOBUCH

MAKRO MONEY-DER SCHÖNE SCHEIN

Das Buch zeigt Banknoten aus 48 Ländern. Im Anhang des Buches finden Sie einen Index mit den gescannten Originalbanknoten in Farbe. Das Buch „Makro Money“  ist noch erhältlich. 1. Auflage 250, 142 Seiten, Druck 4/4 farbig, über 100 Abbildungen, Softcover, signiert. Preis 19,90 €.