THE QUEEN, THE ART & THE MONEY

Queen Elisabeth II. is the most frequently pictured person on banknotes.

The art project started with the QUEEN and this banknote  ...

Vorne: Queen Elisabeth II. Original Größe: 156 x 67mm
Vorne: Queen Elisabeth II. Original Größe: 156 x 67mm
Hinten: Sister Sarah auf dem Nassauer Markt
Hinten: Sister Sarah auf dem Nassauer Markt

 ... and many more followed:

Elizabeth II; * 21. April 1926 als Elizabeth Alexandra Mary in Mayfair, London; † 8. September 2022 auf Balmoral Castle, Aberdeenshire

Ihr offizieller Titel lautete:

„Elisabeth die Zweite, von Gottes Gnaden Königin des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland und ihrer anderen Königreiche und Territorien, Oberhaupt des Commonwealth, Verteidigerin des Glaubens“.

The fotographic artworks are the largest pictures from Banknotes worldwide.

Und tatsächlich, der Glaube an das Königreich, an die Queen und an das Geld scheint trotz Brexit, wirtschaftlichen Nöten und dem drohenden Untergang des Commonwealth ungebrochen.


Die Krönung am 2. Juni 1953 war das erste Ereignis, das weltweit im Fernsehen übertragen wurde.


THE QUEEN

Das Privatvermögen von Elizabeth II. wurde vor ihrem Tod auf bis zu 423 Millionen Euro geschätzt.

Laut dem Forbes-Magazin erhält die Royal Family 25 Prozent dessen, was The Crown Estate, die Institution, die das Geld und den Besitz der Krone verwaltet, erwirtschaftet. Im Jahr 2020 kam die Gesellschaft auf einen Gewinn von fast 420 Millionen Euro, die Familie erhielt davon gut 100 Millionen Euro, die für offizielle Geschäfte verwendet werden.

 

 

 

THE ART

"Die Royal Collection ist die Kunstsammlung der britischen Königsfamilie. Sie ist im Besitz des britischen Monarchen, gehört aber nicht zu dessen Privatvermögen, sondern wird treuhänderisch verwaltet (Royal Collection Trust). Die Sammlung umfasst über 7.000 Gemälde, 40.000 Aquarelle und Zeichnungen und 150.000 Kunstdrucke, aber auch Wandteppiche, Möbel, Keramik, Bücher und andere Kunstwerke. Der Wert der Sammlung wird auf über 10 Milliarden Pfund geschätzt." Wikipedia

 

 

 

THE MONEY

Insgesamt sollen laut The Guardian 4,5 Milliarden Pfundnoten mit dem Porträt der Queen im Umlauf sein – im Wert von zusammen 80 Milliarden Pfund. Auf Banknoten ist Sie der am häufigsten abgebildete Mensch. Es kann bis zu zwei Jahre dauern, bis das Geld durch das Porträt von König Charles III. ersetzt wird.

 

Während König George VI., der Vater von Queen Elizabeth II., auf den Banknoten nach links blickte, wendete sie ihren Blick zur rechten Seite. Denn laut The Royal Mint ist es Tradition, dass der Nachfolger oder die Nachfolgerin immer in die entgegengesetzte Richtung des bzw. der Verstorbenen blickt. So ist zu vermuten, dass König Charles III. wie bereits sein Großvater seinen Blick auf den britischen Geldscheinen und Münzen nach links richten wird.


Streetart London
Streetart London

Der Anteil, der in Großbritanien von Armut bedrohten Personen im Jahr 2018 lag insgesamt bei rund 23,1 Prozent.

 

Viele davon haben einen Job – verdienen aber kaum genug, um davon anständig leben zu können.

 

 


"Interessanterweise spricht man in der Theologie von Erlösung und in der Bankenwelt vom Erlös, oder von Glaube und Gläubiger, oder von Schuld und Schulden.

Neben dem Gott- Vertrauen existiert wohl auch ein Geld- Vertrauen." P.Jones


Die Queen wurde Mode Ikone und Teil der Pop Kultur. Selbst Punk Rocker wußten ihre Popularität zu nutzen und schnitten sich einen Teil des Promi Kuchens ab.

 

 

"God save the queen
The fascist regime
They made you a moron
A potential H bomb
God save the queen
She's not a human being
and There's no future
And England's dreaming
God save the Queen
We mean it, man
We love our Queen
God saves
God save the queen
We mean it man
There's no future
In England's dreaming God save the queen
No future, no future
No future, no future
No future for you ..."

"God Save the Queen" ist ein Lied der englischen Punk-Band Sex Pistols, das am 27. Mai 1977 erschien auf dem Album:

Never Mind the Bollocks, Here’s the Sex Pistols.

 

"Beides - Kunst und Geld - beruht auf Vertrauen und dem Glauben an eine Wertsteigerung. Geld hat zwei Seiten und die dunkle Seite hat sich eine Definitionsmacht über die Kunst geschaffen. Kunst und Geld eint, daß der Symbolwert den Materialwert immens übersteigt. ...

Interessanterweise gilt Kunst als das Gegenteil von marktwirtschaftlicher Ökonomie, vielleicht ist deshalb der Kunstmarkt ein vollkommen unregulierter Markt ? Er ist intransparent und ist prädestiniert für wirtschaftkriminelle Handlungen. Kunst gilt als Spekulationsobjekt, von sakraler Andacht in Museen bis zu profanen Auktionsrekorden, Kunstfälschungen, Kunstraub und Künstlerarmut. ...

Was Kunst ist, wird aber immer häufiger nur in Dollarzeichen beantwortet." Pete Jones aus "MAKRO MONEY - DER SCHÖNE SCHEIN"

 


The official Queen Elisabeth II. title is: "Elizabeth the Second, by God's Grace Queen of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland and its other kingdoms and territories, Head of the Commonwealth, Defender of the Faith".

 

And indeed, the faith in the Kingdom and in the Queen seems unbroken despite Brexit and the impending downfall of the Commonwealth. 

Vorne: Queen Elisabeth II. Original Größe: 156 x 67mm
Vorne: Queen Elisabeth II. Original Größe: 156 x 67mm
Hinten: Sister Sarah auf dem Nassauer Markt
Hinten: Sister Sarah auf dem Nassauer Markt

Queen Elisabeth II. is the most frequently pictured person on banknotes.